Vom Bücherschränkchen zum Schrank

Vom Bücherschränkchen zum Schrank

Beitrag vom 04. Februar 2020


2018 wurde für Neumarkt, nach dem Vorbild von Postbauer-Heng, eine Bücherzelle als Gemeinschaftsprojekt angekündigt. Es ist eines von sehr wenigen, dass öffentliche Aufmerksamkeit erfährt.
Mitte 2019 kommt sie dann endlich. Naja, so halb. Aus Zelle wurde Schrank, wurde Bücherregal. Und dieses ist leider nicht einmal wasserdicht.
Aber es wird dennoch sehr gut angenommen. Meist überfüllt und ein wenig durcheinander tauschen sich die Neumarkter*innen Bücher aus.

Es ist ein einfaches Beispiel wie wichtig Gemeinschaftsprojekte für Städte oder Gemeinden sind. Sie bereichern nicht nur das kulturelle und soziale Leben. Sie schaffen Anschluss, Teilhabe und durch die Mitarbeit und Mitgestaltung wichtige Erfolgserlebnisse. Gemeinschaftsprojekte stärken die Verbundenheit zur Kommune und bilden somit einen wichtigen Faktor zum Zugehörigkeitsgefühl. Dies muss aber auch gefödert und unterstützt werden.

Deshalb wollen wir:
- Ehrenämter verstärkt fördern,
- mehr Bücherschränke! im Stadtgebiet aufstellen,
- die Bühne im LGS-Gelände als freie Bühne für alle öffnen,
- die Schaffung eines alternativen und offenen Jugendzentrums inklusive Arbeitsräume und
- die Schaffung von öffentlichen Gärten und Unterstützung von Urban Gardening mit Hilfe lokaler Gartenvereine

Nächster Termin:

Alle Termine

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden

Themen

Von A wie Abrüstung bis Z wie Zuzahlungen. Was ist das Problem? Was ist unsere Kritik? Was sind unsere Vorschläge? Das lesen Sie in kurzen Texten zu wichtigen Themen unserer Arbeit.

Weiterlesen