Drei Listen zur Kommunalwahl

Drei Listen zur Kommunalwahl

Beitrag vom 21. Dezember 2019


Am 15.12.2019 wählte DIE LINKE. Neumarkt die Listen für die Kommunalwahlen im Sportheim des FC Holzheim. Die Partei wird für den Kreistag Neumarkt, den Stadtrat Neumarkt und den Gemeinderat kandidieren. DIE LINKE wolle die „soziale, ökologische, demokratische und friedliche Kraft“ in den Parlamenten werden.

Markus Sendelbeck, 35, Hygienebeauftragter im öffentlichen Dienst, aus Pyrbaum und Listenführer des Kreistages betonte insbesondere, dass Politik gemacht werden müsse, welche alle Generationen mitnimmt anstatt diese gegeneinander auszuspielen. Man müsse die Sorgen der Bürger*innen ernstnehmen und als Politiker helfen. Auf Platz 2 wurde die 77-jährige Elfie Albert, welche ebenfalls aus Pyrbaum kommt, gewählt. Die Museumspädagogin möchte sich vor allem für den Ausbau von Kunst und Kultur im Kreis einsetzen und Kriegsdenkmäler zu Lehrorten umwandeln. Öffentliche Gelöbnisse der Bundeswehr sollen abgeschafft werden. Auf Platz 3 wurde der 22-jährige und als Fremdsprachenkorrespondent tätige Neumarkter Philipp Schmidt, welcher ebenfalls Kreissprecher ist als Jugendkandidat. Der Kreis müsse die soziale mit der ökologischen Frage verbinden, betonte Schmidt. Die Infrastruktur im Landkreis sei so dürftig, dass die Leute auf das Auto angewiesen seien. Des Weiteren müsse gute Pflege im Kreis gewährleistet werden. Das Profitdenken müsse in diesen Bereich gebrochen werden und die Privatisierung von Pflegeeinrichtungen aller Art unterbunden werden. Die Gewerkschaftssekretärin Rita Wittmann aus Neumarkt bekleidet Platz 4 der Kreistagsliste und möchte sich für die Belange der Arbeiter*innen und Angestellten im Landkreis einsetzen. Nach den Einzelwahlen von Platz 1 bis 4 wurden die restlichen Plätze in einer Blockwahl gewählt.

Weitere Themen für den Landkreis sind der Ausbau von Jugendeinrichtungen, die Versorgung und der Widerstand gegen die Stromtrasse P53.

Bei der Nominierung der Stadtratsliste Neumarkt wurde Philipp Schmidt auf Platz 1 gewählt. Der 22-jährige Fremdsprachenkorrespondent streitet für ein „soziales, ökologisches, demokratisches und friedliches Neumarkt“. Insbesondere das Thema bezahlbares Wohnen liegt Schmidt am Herzen. Es dürfe nicht sein, dass mehr und mehr Neumarkter*innen die Hälfte ihres Einkommens für das Wohnen ausgeben müssten. Darüber hinaus forderte er einen langfristig kostenfreien und gut ausgebauten Personennahverkehr, sowie mehr direkte Demokratie und Transparenz des Stadtrates. Er wolle Politik mit und für die Menschen machen. Auf Platz zwei wurde die 31-jährige Sozialpädagogin und Mutter Nina Winkler gewählt. Diese kritisierte insbesondere die mütter- und seniorenunfreundliche Busplanung und –führung der Stadt. Weiterhin werde Sie gegen die Ignoranz und Klüngelei im Stadtrat kämpfen. Auf Platz 3 folgte der 28-jährige Fachinformatiker Marco Winkler, dessen Ziel eine transparentere Arbeitsweise des Stadtrats sei. Darüber hinaus beklagte er die Informationsfreiheitssatzung, welche den Zugang zu Informationen nur durch Geldfluss ermöglicht. Nach den Einzelwahlen von Platz 1 bis 3 wurde die restliche Liste in einer Blockwahl gewählt.

Die Versammlung endete mit der Aufstellung der Gemeinderatsliste Pyrbaum. Der 38-jährige Software Entwickler Daniel Schuler, werde sich dafür einsetzen, dass die Gemeinde öffentliche Aufträge nur an Unternehmen vergibt, welche soziale und ökologische Mindeststandards erfüllt. Weiterhin möchte er auch die Digitalisierung vorantreiben. So sollen beispielsweise Gemeinderatssitzungen online übertragen werden und die Politik Pyrbaums transparenter gestaltet werden. Auf Platz zwei wurde die Kreistagskandidatin Elfie Albert gewählt, welche insbesondere die Schließung von Cafés und öffentlichen Orten kritisierte. Auf Platz 3 landete der Listenführer für den Kreistag Markus Sendelbeck. Nach den Einzelwahlen von Platz 1 bis 3 wurde die restliche Liste ebenfalls in einer Blockwahl gewählt.

Kreistagsliste Neumarkt mit 30 Kandidat*innen (alle werden 2-fach aufgeführt)



Markus Sendelbeck (Pyrbaum), Elfriede Albert (Pyrbaum), Philipp Schmidt (Neumarkt), Rita Wittmann (Neumarkt), Marco Winkler (Neumarkt), Laura Krodel (Berching), Norbert Finsterer (Berching), Claudia Hoffmann (Berching), Tobias Emmerling (Neumarkt), Franziska Erlbacher (Pyrbaum), Hartmut Marreck (Freystadt), Nina Winkler (Neumarkt), Daniel Schuler (Pyrbaum), Helene Finsterer (Berching), Rainer Hoffmann (Berching), Karin Emmerling (Neumarkt), Philipp Bayer (Berg), Robert Höpcke (Neumarkt), Marius Heise (Neumarkt), Bastian Mittermeier (Pyrbaum), Sebastian Pröbster (Neumarkt), Maximilian Herrmann (Pyrbaum), Jason Seger (Neumarkt), Patrick Knaust (Pyrbaum, Dustin Hoffmann (Berching), Uwe Schrön (Neumarkt), Dominic Lenz (Neumarkt), Lukas Hartmannsgruber (Neumarkt), Jonas Meixner (Mörsdorf), Tobias Hiltner (Neumarkt)

Stadtratsliste mit 14 Kandidat*innen



3-fach aufgeführt:

Philipp Schmidt, Nina Winkler, Marco Winkler, Andrea Schrön, Jason Seger, Marius Heise, Tobias Emmerling, Sebastian Pröbster, Robert Höpcke, Uwe Schrön, Karin Emmerling, Dominic Lenz

2-fach aufgeführt:

Tobias Hiltner, Lukas Hartmannsgruber

Gemeinderatsliste Pyrbaum mit 11 Kandidat*innen



3-fach aufgeführt:

Daniel Schuler, Elfriede Albert, Markus Sendelbeck

2-fach aufgeführt:

Franziska Erlbacher, Bastian Mittermeier, Maximilian Herrmann

1-fach aufgeführt:

Patrick Knaust, Peter Linhardt, Markus Scholze, Georg Bornschlegel

Nächster Termin:

Alle Termine

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden

Themen

Von A wie Abrüstung bis Z wie Zuzahlungen. Was ist das Problem? Was ist unsere Kritik? Was sind unsere Vorschläge? Das lesen Sie in kurzen Texten zu wichtigen Themen unserer Arbeit.

Weiterlesen