Erinnerung an Reichsprogromnacht

Erinnerung an Reichsprogromnacht

Beitrag vom 14. Dezember 2018


Heute vor 80 Jahren nahmen die Pogrome im nationalsozialistischen Deutschland ihren Anfang. In der Nacht vom 9. auf 10. November wurden tausende Jüdinnen und Juden angegriffen, ihre Wohnungen und Synagogen zerstört, viele wurden verhaftet und verschleppt. Die Reichspogromnacht muss ein Denkzettel für alle Zeit in der Geschichte sein. Deshalb erinnern wir heute Abend zusammen mit dem Bündnis für Menschlichkeit und gegen Rassismus an die Geschehnisse in Neumarkt.

Jedoch reicht erinnern alleine nicht mehr. Wenn wieder Nazis durch die Straßen marschieren und Menschen anderer Hautfarbe jagen muss ein antifaschistischer Ruck durch die Gesellschaft und die Politik gehen, man muss wieder auf die Straße und sich jeglichen rassistischen und faschistischen Tendenzen entschieden entgegenstellen.

Nächster Termin:

Alle Termine

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden

Themen

Von A wie Abrüstung bis Z wie Zuzahlungen. Was ist das Problem? Was ist unsere Kritik? Was sind unsere Vorschläge? Das lesen Sie in kurzen Texten zu wichtigen Themen unserer Arbeit.

Weiterlesen